September 27, 2022

Nicht allein

Es gibt bei der S-Bahn viel mehr Kündigungen und Personalgespräche, querbeet, Rangierer, Lokführer:innen, Werkstatt… oft wegen Pipikram.

Eigentlich ist das unvorstellbar, wir brauchen doch Leute – wie passt das zusammen?

Personaler mögen manchmal eine Atmosphäre, in der wir uns unter ständiger Beobachtung fühlen sollen, „Störenfriede“ sollen die Klappe halten, und angesichts der Ausschreibungen ein paar Leute weniger passt vielleicht.

Aber das funktioniert nicht, wenn keiner in seiner Ecke alleine bleibt. Im Personalgespräch will das Unternehmen dominieren und uns unter Druck setzen. Also sollte niemand allein hingehen und niemand sich überrumpeln lassen – wenn wir uns über unsere Erfahrungen austauschen, verhindern wir, dass man denen einzeln ausgeliefert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.