Oktober 22, 2020

Phrasen-Virus

Nach Lutz bequatschte uns Andy Bescheuert mit „Dankesworten“, wie „systemrelevant“ wir sind und dass man ja „alles für unsere Gesundheit“ tun würde. Alles ist nicht gerade viel. Von Phrasen lässt sich das Virus nicht beeindrucken. Am 22. März verkündeten Berlin und Brandenburg Ausgangsperren, alle sollen faktisch nur noch zu Hause bleiben, wer gegen die Verordnung verstößt, kriegt Ärger mit den Bullen und eine Geldstrafe und was macht die S-Bahn? Noch am Montag gibt der Eisenbahnbetriebsleiter die Weisung raus, dass Überwachungsfahrten auf jeden Fall durchgeführt werden und dass maximal 3 Kollegen im Führerstand mitfahren dürfen. Abstand 1,50 m? Halloooo? Kontrollen zuerst, Gesundheit vielleicht später… Erst am Donnerstag dann die Weisung von Regio, dass Kontrollen am Arbeitsplatz ausgesetzt sind und Mitfahrberechtigungen auch. Und was ist mit Desinfektion, Pausen zum Händewaschen usw – was alles wirklich billig wäre? Was für eine Zähigkeit, mit der sich die Chefetage in ihren Homeoffice gegen nötigen Gesundheitsschutz stemmt… Wir sind doch nicht mit Beginn der Schicht plötzlich immun gegen Corona!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.