Juli 13, 2024

Der Fahrgastverband knapp daneben

Der Fahrgastverband findet, dass Streiks ein Rückschlag für die Verkehrswende wären und ist froh, dass es womöglich erstmal keine Streiks gibt. Aber was der Fahrgastverband da behauptet ist mehr als fragwürdig. Denn die parallelen Streiks bei der BVG und in der Flugbranche machen die Probleme der Schichtpläne und Arbeitsbedingungen sichtbar, und daher sind auch viele Fahrgäste auf unserer Seite. Der Fahrgastverband zeigt auch hier ein schlechtes Verständnis des Problems der Verkehrswende. Indem sie uns ein schlechtes Leben organisiert, bremst die DB jeden Fortschritt in Richtung der Entwicklung der Bahn. Die „normalen Verspätungen“, von denen der Fahrgastverband hier zu Recht spricht sind schlicht normal, weil die DB (und alle anderen Verkehrsbetriebe, die dieselbe Profitlogik teilen) das will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert