Juni 24, 2021

Malocher der Kliniken ziehen erste Corona-Lehren

1.000 Beschäftigte waren am 12. Mai vor dem Roten Rathaus. Mit dieser Kundgebung startete das 100 Tage Ultimatum der Kolleg:innen aus den Berliner Kliniken. Sie erwarten bis zu den Wahlen den Abschluss eines Tarifvertrages Entlastung und den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes auch in den Tochterunternehmen von Vivantes und Charité. Sie wissen, die Betriebsgrenzen sind künstlich geschaffen. Im Alltag arbeiten sie alle eng miteinander zusammen und auf keine ihrer Berufsgruppen kann im Klinikbetrieb verzichtet werden. darum wollen sie sich nicht spalten lassen. Bei Nichterfüllung der Forderungen sind sie bereit für Arbeitskampf. Gut so! Wir sind an ihrer Seite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.