September 25, 2021

Bilanz – eine Frage des Blickwinkels

Lutz hat auf der Bilanzpressekonferenz schön die Corona-Krise ins Zentrum gerückt. Aber keine Worte über die teuren Großprojekte und wer von den Milliarden Schulden profitiert.

Stattdessen Gejammer über „Verluste“. Soll heißen, jetzt ist schlechte Zeit für Forderungen unsererseits

Aber für 2022 sind schon wieder Gewinne in Sicht. DB Schenker hat höchsten Gewinn in seiner Geschichte gemacht. Der Vorstand hat uns sogar den DB Award verliehen (schon gemerkt?). Das ist genau die richtige Zeit, dass wir an uns denken.

„Wir sind der Impfstoff“ – na dann: wie bei Biontech und AstraZeneca gibt es zwar von uns viel zu wenige, aber dafür sind wir auch manchmal anti und mit (Streik-)Nebenwirkungen ist zu rechnen.

Beitragsbild: https://mediaportal.deutschebahn.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.