Oktober 19, 2021

Daimler: „Kein Schritt zurück, Kampf um jeden Arbeitsplatz“

Protest gegen Werksschließung in Marienfelde

Das Motorenwerk in Marienfelde ist das dienstälteste Daimlerwerk und von massivem Stellenabbau bedroht. Trotz Milliardensubventionen der Bundesregierung wollen die Autokonzerne den „Wandel zur E-Mobilität“ auf dem Rücken der Beschäftigten austragen. Im September hatte Daimler für Zehntausende Beschäftigte in Deutschland krassen Arbeitsplatzabbau angekündigt. Auch das Berliner Werk ist betroffen. Daimler will 2 Milliarden an Lohnkosten einsparen und die allermeisten der noch 2.500 Jobs in Marienfelde sind bedroht. Am Mittwoch haben rund 1.000 Daimler-Beschäftigte die Arbeit niedergelegt und sind dagegen auf die Straße gegangen.

Muss man noch erwähnen, dass Daimler auch 2020 gute Gewinne machen wird, so wie 2019… 2018…? Mitte Oktober titelte die FAZ: „Daimler überrascht mit Gewinn von mehr als 3 Milliarden Euro!“

Um die Pläne der Vorstände zu durchkreuzen, wird noch mehr Widerstand nötig sein. Aber Millionen von Arbeitenden in Deutschland haben ähnliche Probleme und stehen auf der Seite der KollegInnen.

Protest der Beschäftigten von Mercedes (Daimler Marienfelde-Berlin) am 9. Dezember 2020 auf www.labournet.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.