Juni 21, 2024

Die neue Verkehrssenatorin baut gerne

Vor der Neuwahl in Berlin hat der CDU-Wegner noch schriftlich und großspurig erklärt, dass die CDU die S-Bahn-Ausschreibung schon seit Jahren kritisiert, sie berge die Gefahr der S-Bahn-Zerschlagung und die CDU stehe fest an der Seite der Beschäftigten. Oooops, haben wir da eine Arbeiterpartei übersehen? Oder hat da bloß ein Praktikant zu tief in die Trickkiste von ChatGPT gegriffen?

Früher oder später kommt die Wahrheit ans Licht. Und was soll man da von der (sehr wahrscheinlich) künftigen Verkehrssenatorin Schreiner erwarten? Die (sehr wahrscheinlich) Neue ist ein CDU-Urgestein und seit mehreren Jahren steht sie an der Spitze der Berlin-Brandenburgischen Baunternehmerlobby. Sozialer Wohnungsbau ist so gar nicht ihr Ding. Diejenigen, die die S-Bahn zerhaun und neue Werkstätten bauen wollen, werden in ihr eine Fürsprecherin sehen: immer ordentlich Beton raushaun! Und diejenigen, deren Herz für die A100 und Bau neuer Straßen schlägt, werden bei ihr offene Ohren finden: immer ordentlich Beton rauf haun. Als begeisterte Baulobbyistin schlägt ihr Herz für… was wohl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert