Juni 25, 2022

Zeit für Zwangsbremsung

100 Euro Extrazuschuss verkündet die EVG angesichts der Teuerungsrate. Joahh. Dazu soll es den nur für EVG-Mitglieder geben…

Die Preisanstiege jetzt sind nur der Anfang. Die Preise für gewerbliche Produkte sind letztens um 30,9% gestiegen, da könnte noch was auf uns zukommen. Dass die Heizkostennachforderungen nächstes Jahr hochgehen könnten, ist schon angekündigt.

Was tun? Die nächsten Tarifverhandlungen sind weit weg. Die letzten Erhöhungen waren mickrig. Und die Laufzeiten der Tarifverträge zu lang. Das sind die Lehren aus den letzten Tarifrunden. Die Löhne müssen mit den Preisen mitsteigen. Da gibt es nix abzuwarten. Und 400 oder 500 Euro mehr im Monat für alle, fest und als Mindestlohnerhöhung würde alle Bahner:innen in dem undurchsichtigen Dschungel der Entgelttabellen in den Bahntöchtern und Subfirmen vereinen. Lutz und Huber haben eine Lohnerhöhung von 65.000 und 90.000 bekommen…

vor dem Berliner Hauptbahnhof am 6. September 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.