Juli 30, 2021

Aus und vorbei? Man sieht sich immer zweimal im Leben!

Am 22. April um 4 Uhr schließt die Aufsicht Schönhauser Allee.

Nicht nur verlieren Kolleginnen und Kollegen ihren aktuellen Arbeitsplatz und es unklar, wie es weitergeht. Es wird dann auch ein leerer Bahnhof sein. Im S-Bahn-Netz gibt es damit keine örtlichen Aufsichten mehr.

Es soll künftig keine Leute geben, die unmittelbar eingreifen könnten, wenn es Stress gibt oder ein Unfall passiert. Die Schnellwahltaste für den GSM-Funk kann niemanden vor Ort ersetzen, denn man weiß ja, wie gut der Funkt läuft, im schlimmsten Fall ist der Zug schon in Prenzlauer Allee. Mobile Aufsichten haben nicht einmal diesen Notruf.

Die S-Bahn behauptet, es gäbe kaum Vorkommnisse und örtliche Aufsichten wären nicht nötig. Aber täglich steigen Tausende Schönhauser Allee ein und aus, da ist immer Betrieb. Wenn es Betriebsstörung gibt oder Polizeieinsatz und die Fahrgäste im Berufsverkehr Schönhauser stranden, dann ist der Bahnsteig schwarz. Und wenn wieder ein Fahrgast denkt, er müsste eine Taube aus dem Gleisbett retten? Oder den Fuß in letzter Sekunde in die Tür halten und stecken bleiben? Oder jemand ist mit dem Fahrrad festklemmt? Das ist der Alltag… Nur weil solche Vorkommnisse wenig gemeldet werden (von wem auch, wenn es keine örtlichen Aufsichten mehr gibt), heißt das nicht, dass die nicht passieren. Wer wird in Zukunft die Arbeit machen?

Für Lokführer heißt das wieder ein Stück mehr Arbeit. Die betrieblich gefährlichste Station für ZAT kommt zum Schluss. Schönhauser ist unübersichtlich. Statt bisher vier ZAT-Kamerabilder sind es in SAL sechs Bilder und damit auch betrieblich noch unübersichtlicher als die Station eh schon ist. Die Übertragung der Bilder lässt zu wünschen übrig. Es sollte mal komplett auf digital umgestellt werden, was auf dem Zug Bilder in HD bringen würde. Würde…

Mehr Arbeit mit weniger Leuten, das ist das Konzept der Geschäftsführung. Ein risikoreiches Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.