Oktober 30, 2020

Ganz schlicht schleichend ins Schlichtungsverfahren

Hommel fasste die Tarifverhandlungen der EVG so zusammen: Das bringt der DB 1,1 Milliarden. Entsprechend sauer waren die Reaktionen der EVG-Kolleg*innen. Die Planungen des Verkehrs­ministerium zeigen aber als Ziel 1,85 Milliarden Einsparung bei uns. Dann sind eben jetzt die Fahrpersonale dran. Die Marschrichtung ist mit dem EVG-Abschluss klar. Teile und herrsche, einer nach dem anderen ist dran.

Aber was haben wir von der Schlichtung, die die GDL jetzt akzeptiert hat? Plötzlich herrscht ganz schön Stillschweigen, keine Fakten. Die Kerle aus dem GDL-Vorstand, die erst noch so laut gegen EVG und DB polterten, sind zahme Kätzchen geworden und akzeptieren ohne murren die Schlichtung?

Es wäre nicht das erste Mal, dass wir von „Ergebnissen“, die uns gar nicht in den Kram passen, überrascht würden.

Wir sind gefahren, wir haben unseren „Beitrag“ geleistet! Mischen wir uns ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.