Juli 17, 2024

Endlosschleife, oh nein

Mist, Seiler ist bestimmt zufrieden: kein EVG-Streik, gemütlich Ferien, Schlichtung in kleiner Runde bis 31. Juli und dann eine Urabstimmung.

Was machen die eigentlich? Nach vielen Wochen „verhandeln“ ist was geplant? „Vertraulichkeit“ wurde vereinbart, damit das, was die DB auf 140 Seiten geschrieben hat und die faulen Kompromisse auf Kosten der Kollegen bei den Bussen und Cargo nicht ans Licht kommen? Keine Streiks, „damit die Schlichterin und der Schlichter ihre Arbeit unbeeinflusst und unabhängig erledigen können“? Was sehr lustig ist, denn sie haben gut erkannt, Streik hat Einfluss! Im Streik wird alles, was den Chefs hoch und heilig ist auf den Kopf gestellt, das ändert alles. Der Mega-Streik zusammen mit ver.di war ein guter Apperitiv. Wenn die Schlichter „unabhängig“ verhandeln sollen, dann weil sie viiiel Verständnis für die DB haben? Und dann treffen sie sich… in der „Mitte“? Wer wäre aber mit der „Mitte“ zufrieden?

Diese Verzögerungstaktik der Bosse ist ein alter Trick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert